Helixor


Die Mistelanlage der Fischermühle

Ein Weg, um sich der außergewöhnlichen Mistelpflanze zu nähern, führt zum Garten „Mistel auf Augenhöhe“ mit seinen rund 50 verschiedenen misteltragenden Bäumen.
Hier, auf der Fischermühle in Rosenfeld, erhält der Besucher erstaunliche Impressionen dieser Pflanze, die er im Jahresverlauf und in allen Entwicklungsstadien beobachten kann – vom Keimling bis zum jahrzehntealten Mistelbusch.

Beeindruckend ist zum Beispiel der Einfluss des Wirtsbaums auf die Entwicklung der Mistel. So lässt die Kastanie nur Mini-Mistelbüsche gedeihen, während Weide und Ahorn kräftige und üppige Misteln tragen.

Besuchertage 2019: 27. März, 5. Juni, 11. September, 4. Dezember

Informieren Sie sich über Ihren persönlichen Rundgang:  Download Programmflyer

  • Willkommen im Garten "Mistel auf Augenhöhe"...

  • ...mit rund 50 verschiedenen misteltragenden Bäumen.

  • Impressionen der zauberhaften Mistel im Jahresverlauf:

  • Im Frühling...

  • ...im Sommer...

  • ...im Herbst...

  • ...und im Winter, mit schneeweißen Früchten.

  • Die Mistel in allen Entwicklungsphasen:

  • Als "Keimling" (gut erkennbar ist der "Senker")...

  • ...als "Jugendliche"

  • ...oder als jahrzehntealter Mistelbusch.

  • Der Wirtsbaum bestimmt das Wachstum der Mistel...

  • ...und die Zusammensetzung ihrer Inhaltsstoffe.

  • Eigensinnige Mistel: Grünt und blüht bei Frost und Kälte.

  • Vögel lieben Mistelbeeren als seltenes Winterfutter.

  • So hilft zum Beispiel die Misteldrossel bei der Mistelverbreitung...

  • ...weiter zum nächsten Wirtsbaum - wer wird es sein?

  • Ein neuer Lebensrhythmus beginnt (hier blüht eine männliche Mistel).