Helixor


Winterliche Mistelernte

Bei eisigen Temperaturen begann im Dezember die Ernte der weißbeerigen Mistel - die Bilder zeigen das Ernteteam bei der Apfelbaum-Mistelernte.

Schon frühmorgens machen sich die Helixor-Mitarbeiter auf den Weg. Sind die Misteln von den Baumwipfeln geschnitten, werden die gefüllten Erntesäcke direkt nach Rosenfeld gebracht. Dort werden die Mistelpflanzen noch am selben Tag schonend von Hand verlesen und für die Weiterverarbeitung vorbereitet.

  • In der Morgendämmerung...

  • ...macht sich das Ernteteam von Helixor auf den Weg.

  • Erste Sonnenstrahlen glitzern auf den Zweigen...

  • ...und die Ernte kann beginnen.

  • Hoch oben in den Wipfeln der Bäume...

  • ...werden die Misteln von Hand geschnitten.

  • Dieses Jahr tragen sie viele Früchte.

  • Dieser Mistelzweig ist rund 20 Jahre alt.

  • Mistel und Wirtsbaum - eine starke Verbindung.

  • Qualität von Anfang an!

  • Gut gefüllte Erntesäcke...

  • ...bereit zur Weiterverarbeitung in Rosenfeld.

  • Stille Schönheit des Winters...

  • ...heilsame Kraft eines Winterblühers:

  • Zauberhafte Mistel.

  • Sie folgt ihren eigenen Gesetzen...

  • ...und lässt sich nicht hetzen.

  • Symbol der Entschleunigung.

Helixor verwendet die Misteln der Wirtsbäume Tanne, Apfelbaum und Kiefer. Viermal jährlich (Winter, Frühjahr, Sommer, Herbst) werden sie sortenrein geerntet und verarbeitet. Dabei kommt der Winterernte eine besondere Bedeutung zu, weil sowohl die Blätter als auch die weißen Beeren für den Winterextrakt verwendet werden. Mehr zum Herstellungsprozess